Zahl der Pendler in Sachsen-Anhalt steigt stark an

Täglich überqueren über 140.000 Sachsen-Anhalter die Landesgrenzen auf dem weg zur Arbeit. Das sind 3300 mehr als im Jahr 2014. Sachsen-Anhalt bleibt damit ein Pendlerland. Das dürfte zum einen an der schlechten, teils mangelhaften Arbeitsmarktsituation liegen, aber zum anderen auch daran, dass Sachsen-Anhalt ein Billglohnland ist und man in den angrenzenden Bundesländern mehr Geld verdienen kann als hierzulande. Das Ziel sollte es aber sein, die Arbeitskraft in Sachsen-Anhalt zu bündeln.

http://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/arbeitsmarkt-zahl-der-pendler-steigt-stark-an

%d Bloggern gefällt das:

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen