Lindner in Magdeburg beim Neujahrsempfang der Landes-FDP

Bei einer Rekordbeteiligung wie noch nie, mit über 400 Teilnehmer, war der Neujahrsempfang 2016 ein echter Kracher. Die Letzten sind heute um 1 Uhr in der Früh nach Hause gekommen. Bekanntlich diskutiert es sich leichter bei einem Glas Rotwein und 5 Glas Bier. Man sagt, alte Leute, Kinder und betrunkene sprechen die Wahrheit. Somit war die Stunde der Politstrategen angebrochen, bei sozusagen entsprechender Betriebstemperatur.

Lindners Rede zu den aktuellen Flüchtlingszahlen: „Nun haben wir mit Merkels Einladungspolitik ein Problem.“ Im Alleingang, „Wir schaffen das“, ohne Abstimmung der EU-Partner, sozusagen spontan und im Alleingang, ist Deutschland nun mit dem Problem alleine. Über eine Million Zuwanderer offiziell und registriert (die Dunkelziffer der unregistrierten nicht mit eingerechnet) rückt nun 2016 die nächste Flüchtlingsmillion an. Die von Seehofer und Haseloff geforderte Obergrenze von 200.000 ist noch vor Ostern erreicht. Was dann?

Die Riesenaufgabe ist es nun die Flüchtlinge zu beschäftigen, um Parallelgesellschaften entgegenzuwirken und das fordert viel Geld, darum auch Schäubles Vorschlag von der verkappten Flüchtlingssteuer. Es gäbe hier noch viel zu diskutieren, aber uns fehlt der Wein und das Bier.

Das Hauptproblem ist der rechtsfreie Raum der EU. Weiterhin durch das Außerkraftsetzen des Schengener Abkommens. Ungarn wurde für das rechtmäßige Vorgehen von den EU-Partnern und Bundesdeutschen Politikern regelrecht runtergemacht. Ich persönlich schäme mich für diese Vorgehensweise.

http://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/20160116/fdp-lindner-glaubt-an-die-trendwende

%d Bloggern gefällt das:

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen