CSU plant eigenen Wahlkampf

Wegen Streit über AfD, plant Seehofer eigenen CSU-Wahlkampf

Horst Seehofer plant zur Bundestagswahl 2017 einen eigenen Wahlkampf der CSU, falls Kanzlerin Merkel an ihrer Strategie im Umgang mit der AfD bleibt. Daran merkt man mal wieder, dass die CSU und ihr Vorsitzender Horst Seehofer nicht mehr Ernst zu nehmen sind. Was für ein Chaos herrscht, wenn die SPD den Kurs der CDU trägt, aber die Schwesternpartei CSU eine wiederholte Abspaltung, mit eigenem Wahlkampf plant. Wobei ein Kanzlerkandidat Horst Seehofer weder der CSU die nötigen Stimmen bringen dürfte, noch der CDU einen größeren Schaden zufügen dürfte, den sie durch ihre orientierungslose Politik eh schon zu befürchten hat.

Wir stehen für eine klare Linie in der Bundespolitik ein. Eine klare Obergrenze in der Flüchtlingsaufnahme muss her. Deutschland kann nicht im Alleingang die Welt retten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen